Neue Oberschule und Gymnasium an der Gehestrasse

Mega Schulprojekt für Pieschen an der Gehestrasse

Geburthauptstadt Deutschlands und damit einhergehende Schülerzahlen machen in Dresden ein gewaltiges Investitionsprogramm in Kindertagesstätten und Schulen notwendig. Dank der erfolgreichen und konsequenten Politik der CDU in unserer Stadt wird dieses Schritt für Schritt umgesetzt. Der Stadtteil Pieschen profitiert davon wieder in besonderer Weise mit einem neuen Schulstandort der Superlative.

Schulen Gehestrasse

Für die im Schulnetzplan vorgesehenen Neugründungen einer Mittelschule und eines Gymnasiums wurde nun ein geeignetes Grundstück an der Gehestrasse gefunden. Auf dem von der Deutschen Bahn bereits weitesgehend geräumten ehemaligen Güterbahnhof mit einer sagenhaften Größe von gut 60.000 m² in idealer Innenstadtlage an der Grenze zu Dresden-Neustadt soll zum Schuljahr 2018/19 eine fünfzügige Oberschule und ein fünfzügiges Gymnasium inklusive einer Siebenfeldsporthalle eröffnet werden.

Die Gesamtkosten werden sich auf etwa 57 Mio Euro belaufen, welche in der städtischen Haushaltsplanung schon berücksichtigt sind. Für die genaue Gestaltung der Gebäude auf dem Grundstück gibt es derzeit nur grobe Anhaltspunkte. Auf jeden Fall werden das Gebäude der ehemaligen Wagenausbesserung für den Kulturverein „geh8 Kunstraum und Ateliers e.V.“ direkt an der Gehestraße und ein denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude an der Ecke zur Erfurter Straße erhalten bleiben. Möglicherweise wird sogar der im Flächennutzungsplan vorgesehene Grünzug vom Gebiet am Puschkinplatz entlang der Gehestraße umgesetzt.

Die gewaltige Größe des Grundstücks bietet neben den Schulanlagen sogar Raum zum Bau einer dringend benötigten Rettungswache Pieschen denkbar an der Erfurter Straße parallel zu den Bahngleisen und außerdem für eventuelle Wohngebäude. Neben der zentralen Lage ist die ÖPNV-Anbindung des Standortes phantastisch. 300 m entfernt am Alexander Puschkin Platz fahren die Straßenbahnlinien 4 und 9, am 300 m entfernten Großenhainer Platz die Linie 3 sowie an der 600 m entfernten Liststraße die Linien 3 und 13. Begünstigend wirkt zu dem der ohnehin geringe Durchgangsverkehr und die schon bestehende Tempo-30-Regelung an der Gehestraße. Auch liegt das Grundstück nicht im Überschwemmungsgebiet der Elbe.

Mit der Entscheidung für den Schulneubau auf diesem Grundstück haben sich die ursprünglichen Planungsideen direkt am Alexander-Puschkin-Platz aber auch hinsichtlich einer Umgestaltung des Sachsenbades zerschlagen. Gerade beim Sachsenbad ist dies schade aber auf Grund des eingeschränkten Platzangebotes und der ehemals veranschlagten zusätzlichen 12 Mio Euro für eine denkmalgerechte Sanierung aber klar nachvollziehbar. Mit diesem Mega-Schulprojekt wird das Gebiet an der Gehestraße deutlich aufgewertet und unser Stadtteil Pieschen wieder ein großes Stück attraktiver und gerade für Familie anziehender.

Frank Walther, 1. September 2013

Ein Gedanke zu „Neue Oberschule und Gymnasium an der Gehestrasse

  1. Pingback: Pieschner sind interessiert an ihrem Stadtteil | CDU Dresden Pieschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s