CDU Pieschen unterstützt Zentralwerk

Es tut sich was im Gebäude der ehemailigen Druckerei an der Riesaer Straße gegenüber dem S-Bahn Haltepunkt Pieschen. Ein guter Grund für Veit Böhm und Frank Walther sich mit den Initiatoren des Zentralwerks, wie das neue Projekt heißen soll, vor Ort zu treffen und mehr über die interessanten Pläne zu erfahren.

Zentralwerk1

Steht man im Innenhof der imposanten Anlage sind die Gebäude schon beeindruckend, jedoch die tatsächlich gigantische Größe von insgesamt 7.000 qm erschließt sich erst bei einem Rundgang durch das Innere. Der Kulturverein friedrichstadtZentral e.V. musste sich gezwungenermaßen vor gut einem Jahr auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten machen und ist hier in Pieschen fündig geworden, so Elisabeth Werthner und Nikola Basler aus dem Team der Aktiven. Seit dem laufen die Planungen und die Suche nach dem Finanzierungskonzept, die sich nun bald realisieren sollen.

Das Zentralwerk wird eine neue Basis der Kreativwirtschaft in Dresden und avanciert schon allein durch seine unvergleichliche Größe zum Zentrum. In den beiden Türmen und dem dazwischenliegenden alten Produktionsgebäude sollen 5.000 qm Atelier- und 2.000 qm Wohnungsfläche entstehen. Die Ateliers vorrangig in den Türmen werden nur grundhaft in Stand gesetzt, damit sich die Künstler frei entfalten können. Bei den Wohnungen werden die bauliche Hülle und die Sanitäranlagen gebaut, den Rest können sich die Mieter ähnlich wie bei Lofts selber gestalten.

Dies dient nicht nur der kreativen Atmosphäre sondern hält auch die Investitionskosten inklusive Kaufpreis von derzeit 6 Mio Euro relativ niedrig. Konzipiert als wirtschaftlich selbständige Einheit ist das Projekt trotzdem angewiesen auf einen vergleichsweise überschaubaren Fördermittelbetrag als Anschub, für den die Stadt Dresden und das Land Sachsen schon Bereitschaft angezeigt haben. Die Hauptverantwortung trägt die Stiftung Trias, die die Finanzierung stemmt. In etwa 30 Jahren sollen die Kredite abgezahlt sein und die Genossenschaft wird mit den verhältnismäßig niedrigen Mieten von 4,00 € / qm bei den Ateliers erste richtige Einnahmen erzielen.

Das Eckgebäude, in dem sich der Ballsaal befindet, wird maßvoll saniert und soll durch verschiedene Mieter und Nutzer einer breiten Öffentlichkeit zugänglich sein. Die Vorhaben sehen u.a. die Wiederfreilegung der Sektterrasse auf der Hofseite vor. Denkbar wäre hier auch eine sportliche Nutzung besonders für Senioren und Kinder. Ohnehin ist das Zentralwerk praktisch schon voll vermietet. Die Künstler, die oft mit Zweit- und Drittjobs ihren Lebensunterhalt verdienen, freuen sich besonders über die zentrale Lage mit der guten Verkehrsanbindung.

Die CDU Pieschen begrüßt das Projekt ausdrücklich und wird es nach Kräften unterstützen, nicht nur weil dadurch eine weitere Brache verschwindet. Das Zentralwerk ist in seiner Anlage einmalig in der Stadt, es wird den kreativen aber auch wirtschaftlich selbständigen Künstlern eine dauerhafte und sichere Heimat bieten und neue Akzente mit noch ungeahnter Anziehungskraft für unseren Stadtteil setzen.

Frank Walther, 8. März 2014

Zentralwerk2

Zentralwerk3

Ein Gedanke zu „CDU Pieschen unterstützt Zentralwerk

  1. Pingback: Pieschner sind interessiert an ihrem Stadtteil | CDU Dresden Pieschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s