DSL für alle im Stadtgebiet Pieschen

Bei der Versorgung der Bürger mit schnellem, kabelgebundenem DSL gibt es im Stadtgebiet von Dresden nach wie vor weiße und graue Flecken. Betroffen davon sind vor allem Stadtteile an der Peripherie der Landeshauptstadt, in denen die Versorgung der Bürger für die Telekommunikations-anbieter nicht lukrativ ist. Aufgrund der vergleichsweise geringen Bevölkerungsdichte und der damit verbundenen geringen Anzahl von potenziellen Abnehmern amortisieren sich erforderliche Investitionen aus Sicht der Privatwirtschaft nicht oder nicht schnell genug, so dass diese erst gar nicht vorgesehen werden.

Die Bundes- und die Landespolitik wiederum konzentriert sich nach Lage der Dinge bis zum Jahr 2016 ausschließlich auf die Förderung des DSL-Ausbaus im ländlichen Raum. Ländlich strukturierte Stadtgebiete zählen nicht zu den Fördergebieten und was nach 2016 geschehen wird, vermag heute noch niemand vorauszusagen. Wenn nichts passiert, besteht die Gefahr, dass sich auf mittlere Sicht an den weißen und grauen Flecken im DSL-Stadtplan von Dresden nichts ändert.

Große Teile des Ortsamtbereiches Dresden-Pieschen, darunter auch der Stadteil Kaditz, sind von der Unterversorgung mit DSL betroffen. Dem größten Teil der Anwohner steht nur das sogenannte „DSL-Light“ mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von maximal 384 kBit/s zur Verfügung. Aus diesem Grund gründete sich in Altkaditz im März 2014 unter der Schirmherrschaft des Vereins „Neue Nachbarschaft Kaditz e.V.“ eine Bürgerinitiative mit dem Ziel, die Vertreter von Politik und Wirtschaft auf die bestehenden Probleme aufmerksam zu machen und bei Notwendigkeit auch mit dem entsprechenden Druck für die Lösung der Probleme einzutreten.

Der Wirkungsbereich soll sich dabei nicht auf Kaditz beschränken, vielmehr will die Bürgerinitiative die Interessen aller AnwohnerInnen, Gewerbetreibenden, Freiberufler sowie Betriebe und Institutionen im gesamten Ortsamtsbereich Dresden-Pieschen erfassen und wirksam bündeln.

Unabhängig davon ob Sie bereits über einen schnellen, kabelgebundenen DSL-Anschluss verfügen oder ob Sie vielleicht auch noch mit Schnecken-DSL im Internet unterwegs sind. Registrieren Sie sich auf der Webseite der Bürgerinitiative als Unterstützer der Initiative und bekunden Sie damit, dass Ihnen das Anliegen wichtig ist.

Frank Walther, 11. Mai 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s