Hier beginnt die Zukunft

Unter dem vielversprechenden Titel „Hier beginnt die Zukunft: Ehe und Familie“ lud CDU Landtagsabgeordneter Lars Rohwer am vergangenen Dienstag in den Gemeindesaal der katholischen Kirchgemeinde St. Antonius in Dresden Löbtau zum diesjährigen Sommergespräch ein. Der katholische Bischof des Bistums Dresden-Meißen Dr. Heiner Koch machte aus dem von ihm ausgewählten Thema einen überaus tiefgründigen, intellektuell anspruchsvollen und ermutigenden Dialog mit dem gut besetzen Publikum.

Sommergespräch 2014 Lars Rohwer_1Unsere Zeit ist bestimmt von Tempo und einer deutlichen Überbetonung der Wirtschaft. Kaum eine Sache bleibt heute von der Bewertung als Wirtschaftsfaktor verschont. Auch Familie, Kindererziehung, Bildung oder Generationenverantwortung werden genauso von der Wirtschaft aber auch vom Drang nach Selbstverwirklichung bestimmt, wie unser Leben insgesamt.

Trotzdem Statistiken und Analysen oft die negativen Seiten betonen, noch immer lebt der weit größere Teil der Menschen innerhalb einer Ehe oder eheähnlichen Gemeinschaft, wachsen bis auf einen sehr kleinen Anteil Kinder in Familie und mit den leiblichen Eltern auf. Der Wunsch und die Bedeutung des Heiratens, festen Familiebeziehungen und Heimat als Hort der Beständigkeit und Kraftquelle nehmen in unserer haltlosen Gesellschaft sogar zu. Wie im übrigen auch die Titelstory des Spiegel von letzter Woche es beschreibt. Hier sind sich gläubige und nichtgläubige Menschen in ihrer Sehnsucht nach bleibenden Werten einig.

Sommergespräch 2014 Lars Rohwer_2Leben heißt Begegnung. Auseinandersetzung und Reflektion mit anderen Menschen. Keiner wird allein geboren, keiner kann auf Dauer allein leben. Familie ist dabei die kleinste und intimste Form der Gemeinschaft. Damit Familie sich in unserer Zeit weiterhin behaupten kann, damit sie auch den an sie heute gestellten Anforderungen gerecht wird, braucht Familie einen höheren Stellenwert. Finanzielle Bedingungen müssen gerecht und zukunftsfähig gestaltet werden genauso wie das Ansehen von Familie und Kindern in der Gesellschaft generell größer werden muß.

Hier zählen oft die kleinen Dinge wie ein Tag der Familie, an dem Eltern und Kinder Vortritt haben. Aber auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Eltern wünschen sich mehr Zeit für Kinder und Familie. Ein würdiger Wiedereinstieg in das Berufsleben, flexible Arbeitszeiten, Kinderbetreuung aber auch die Freiheit, die ersten Jahre ganz für sein Kind dazusein.

Politik muß ihren Teil erfüllen und durch verantwortungsvolle Steuerung die richtigen Rahmenbedingungen schaffen. Aber gefordert sind wir trotzdem alle, in unserem Leben einer Entmündigung durch das Geld zu trotzen und Menschlichkeit und Gemeinschaft mehr Raum zu geben.

Frank Walther, 20. Juni 2014

Ein Gedanke zu „Hier beginnt die Zukunft

  1. Bischof Dr. Heiner Koch ist sicher ein Glücksfall für Dresden. Die CDU sollte ein Projekt mit ihm angehen, ein Projekt, das Dresdens Erbe wieder ans Licht befördert. Es sind viele musikalische Messen für die Kathedrale (Hofkirche) geschrieben worden. Sie müssen erschlossen und verfügbar gemacht werden. Das Institut zur Erforschung und Erschließung der Alten Musik in Dresden (Musikschätze aus Dresden) e.V. arbeitet bereits daran. Die liturgischen Werke könnten ein gesondertes Projekt werden. Mehr unter http://www.musikschaetze-dresden.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s