Sachsenbad ist nicht oben auf der Liste

Die Pieschener CDU verfolgt mit Interesse die wieder aufgeflammte Diskussion um das Sachsenbad. Grundsätzlich sind auch wir allen ernsthaften und finanziell untersetzten Vorschlägen für eine zukünftige Verwendung der Brache gegenüber aufgeschlossen.

Sachsenbad„In Anbetracht der Haushaltslage weisen wir jedoch darauf hin, dass die Entwicklung von  Nutzungskonzepten nur durch private Investoren erfolgen kann, da städtische Gelder für die Sicherstellung der Pflichtaufgaben der Landeshauptstadt benötigt werden“, so  Stadtrat Veit Böhm. „Die Schaffung von ausreichend Schul- und Kitaplätzen sowie Maßnahmen des Hochwasserschutzes entlang der Leipziger Straße und im Bereich der Übigauer Insel haben in unserem Stadtteil eine deutlich höhere Priorität.“

Auch die CDU Pieschen erkennt den Bedarf für ein Schwimmbad in unserem Stadtgebiet auch im Hinblick steigender Einwohnerzahlen und mehr Kinder. Unverkennbar ist aber auch, dass sich von der für eine Sanierung des Sachsenbades notwendigen Investitionssumme wenigstens zwei neue moderne Schwimmbäder bauen liesen. Ebenso würden die laufenden Betriebskosten für dieses nicht mehr zeitgemäße Bauwerk deutlich über denen anderer Bäder liegen. Die CDU Pieschen plädiert daher für den Bau eines neuen Schwimmbades im Dresdner Norden als Gemeinschaftsstandort für alle Stadtgebiete im Umkreis.

Pressemitteilung vom 23.10.2014
Frank Walther