Vorschau – 17. Sitzung des Ortsbeirates Pieschen

Am Dienstag, dem 9. Februar 2016, wird ab 18:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Pieschen die nächste Ortsbeiratssitzung stattfinden. Wie immer finden Sie die vollständigen Unterlagen hier im Ratsinformationssystem der Landeshauptstadt Dresden.

Auf der anstehenden Ortsbeiratssitzung stehen eine inhaltliche Vorlage aus dem Bereich Tiefbau sowie zwei Informationspunkte auf der abendlichen Agenda.

TOP 2.1 – Grundhafter Ausbau der Stauffenbergallee (West) im Abschnitt zwischen Königsbrücker Straße und Radeburger Straße [V0851/15]

Auch wenn wirklich nur ein sehr kleiner Teil des Vorhabens unser Ortsamtsbereich betrifft, hat der Ausbau der Stauffenbergallee selbst enorme Auswirkungen auf den Dresdner Verkehrsfluss. Wie bei jedem Dresdner Vorhaben zum Thema Straßenbau sind bereits im Vorfeld die Emotionen stadtweit hochgekocht und eine regelrechte Frontenbildung zwischen Befürwortern eines möglichst breiten und eines möglichst schmalen Ausbaus eingetreten.

Fakt bleibt aber, dass neben der politischen und tatsächlichen Dauerbaustelle Königsbrücker Straße die Stauffenbergalle dringendst einer Lösung bedarf, da die aktuelle Situation für keinen der Verkehrsteilnehmer so hinnehmbar ist.

Die zur Beratung vorliegende Vorlage trägt nunmehr die Handschrift der rrgo-Stadtratsmehrheit sowie des neuen Baubürgermeisters und empfiehlt einen zweistreifigen Ausbau. Dies bedeutet letztlich, dass in jede Fahrtrichtung jeweils nur eine Spur mit einer Breite von 3,5 m für den Autoverkehr zur Verfügung stehen würde.

Ganz schön knapp für den Verkehr, oder?

Hingegen gibt es auch die Planungen für einen vierstreifigen Ausbau, bei welchem in jede Fahrtrichtung zwei Spuren mit einer Breite von insgesamt 6,25 m für den Autoverkehr vorgesehen sind. Dabei wäre auch 1,85 m breite Radstreifen und 2 m breite Gehwege vorgesehen.

Die CDU Kollegen aus dem Ortsbeirat Klotzsche haben hier auf ihrer gestrigen Sitzung bereits einen Änderungsantrag zugunsten des vierspurigen Ausbaus gestellt, welcher mit folgender Begründung versehen war:

„Die Stauffenbergallee ist Teil des Dresdner Schwertransportstreckennetzes mit erster Priorität. Zwischen Königsbrücker Straße und Rudolf-Leonhard-Straße kann nach der Verkehrsprognose für 2025 nur ein 4-streifiger Ausbau den Verkehr bewältigen. Schon jetzt ist die Stauffenbergallee zum großen Teil 4-streifig bzw. überbreit 2-streifig. Die Absicht, die Bundesstraße B 6 von der – ebenfalls 4-streifigen – Waldschlösschenbrücke über die Stauffenbergallee und Radeburger Straße zur Bundesautobahn A 4 zu führen, lässt eine noch stärkere Kfz-Nutzung erwarten. Bei einer nur 2-streifigen Ausbauvariante wären Staus vorprogrammiert. Der moderat höhere Eigenmittelbedarf für den 4-streifigen Ausbau (4,77 Mio. Euro statt 3,65 Mio. Euro) erscheint wegen des deutlich höheren Nutzens gerechtfertigt.“

für die CDU Vertreter im Ortsbeirat Klotsche
Heinrich-Ewald Lüers

Kann man doch einmal drüber reden, oder?

TOP 3 – Unterbringung von unbegleiteten ausländischen Minderjährigen in der Landeshauptstadt Dresden – eine Information des Jugendamtes

Über diese Information ist vorab noch nichts bekannt. Durch eine Neuregelung des Bundesgesetzgebers werden aber seit dem 1. November 2015 die sogenannten unbegleiteten ausländischen Minderjährige (vormals als unbegleitete minderjährige Flüchtlinge benannt) – also ausländische Minderjährige ohne bekannten Erziehungsberechtigten, welche zu ihrem Schutz bei Auffinden in staatliche Obhut genommen werden – nicht mehr durch die zuständige Behörde am Auffundsort betreut, sondern aufgrund der stark gestiegenen Fälle und des hohen Betreuungsbedarfs bundesweit verteilt. Daher erhält die Landeshauptstadt Dresden durch bundesweite Umverteilung stetig Fälle zugewiesen.

Es ist hier davon auszugehen, dass die Stadtverwaltung über die gegenwärtige Situation und auftretende Probleme berichtet. Von Seiten des Dresdner Jugendamtes war bereits eine Bitte an Dresdner Bürger ergangen ehrenamtlich zu unterstützen.

TOP 4 – Elbquerung für den Fuß-/Radverkehr zwischen dem Ostragehege und Pieschen/Mickten

Bei diesem Herzensthema des Ortsbeirates Pieschen gab es bereits auf der Sitzung der Kollegen im Ortsbeirat Altstadt nach der Pressedarstellung einige Ernüchterung. Man ist gespannt auf die konkreten Erläuterungen der Vertreter des Stadtplanungsamtes.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s